Verwaltung

Tobias Bücklein – Schulleiter

Tobias Bücklein - komm. Schulleitung

DeathtoStock_Medium6

Tobias Bücklein studierte an der Staatlichen Hochschule für Musik in Trossingen zunächst Schulmusik mit den Hauptfächern Klavier und Gesang, sowie Jazz und Popularmusik. Das anschließende Dirigierstudium bei Prof. Manfred Schreier schloss er 1996 mit der Künstlerischen Abschlussprüfung in Chor- und Orchesterleitung ab.

Stilistisch hatte Tobias Bücklein schon früh keine Berührungsängste: Mit 13 Jahren gründete er die erste Schlagerband, mit 17 spielte er das erste Klavierkonzert, mit 21 Jahren veröffentlichte er sein erstes Pop-Album, mit 28 dirigierte er Alban Bergs Violinkonzert.

Seine künstlerische Heimat fand Tobias Bücklein zunächst am Theater, wo er beinahe 20 Jahren lang als musikalischer Leiter, Pianist, Schauspieler, Regisseur und Kabarettist tätig war. Er komponierte zahlreiche Musicals und Liederabende.

Als Dirigent leitete Tobias Bücklein u.a. die „Dreigroschenoper“ am Schauspielhaus Zürich und die „Geschichte vom Soldaten“ am Stadttheater Konstanz. Am Mainfranken Theater Würzburg arrangierte und dirigierte Tobias Bücklein die POPerette „Singles“ für neun Schauspieler, Rockband und Symphonieorchester. In Konstanz wurden unter seiner Leitung 2006 Paul Amrods „Hard Bop Concerto“ und Bernd Konrads „Unter Strom“ für Symphonieorchester und Jazz-Solisten uraufgeführt. Auch die Fasnachtskonzerte der Südwestdeutschen Philharmonie 2015 und bald auch 2016 werden/wurden von ihm konzipiert und geleitet.

Als Moderator und Kabarettist produziert Bücklein außerdem seit vielen Jahren Shows für Unternehmen, die Bühne und das Fernsehen. In seiner Reihe inselDENKER begrüßt er regelmäßig Persönlichkeiten wie Frank Elstner, Günther Oettinger, Claus Hipp oder Matthias Reim auf der Insel Mainau. 
 (www.buecklein.de; www.inseldenker.de)

This is a unique website which will require a more modern browser to work!

Please upgrade today!